Landkreis GünzburgRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Zwei Menschen verbrennen nach Verkehrsunfall im Kreis Günzburg

Heute Morgen, 15.08.2014, ereignete sich ein schrecklicher Verkehrsunfall auf der B10 im Landkreis Günzburg,, bei dem zwei Menschen verbrannten.
Von Passanten wurde gegen 03:20 Uhr, auf der B10 zwischen Röfingen und Roßhaupten im Landkreis Günzburg, ein brennendes Fahrzeug an einem Baum mitgeteilt, der ebenfalls Feuer gefangen hatte. Über den Notruf wurden rasch Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei alarmiert.
Die eintreffenden Rettungskräfte stellten einen PKW im Seitenstreifen in Vollbrand fest und einen Baum, auf den das Feuer bereits übergegriffen hatte. Nachdem die Beifahrertüre offen stand, gingen die Retter zunächst davon aus, dass sich Personen in Fahrzeugnähe befinden können.
Nach dem Ablöschen mit Löschschaum bot sich den Einsatzkräften ein schreckliches Bild. Eine Person wurde im Fahrzeug festgestellt. Eine Absuche nach weiteren Personen im Umfeld, unter Einsatz einer Drehleiter und Wärmebildkamera, verlief ohne einen Hinweis weiterer Insassen.

Am Ende wurde weiteres Todesopfer entdeckt
Erst im Abschluss der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergung des Unfallfahrzeuges, bei dem ein Kran zum Einsatz kam, kam unter dem Unglückswagen eine weitere Leiche zum Vorschein.

Durch den starken Verbrennungsgrad war eine Identifizierung beider Leichen unmöglich. Über die 25-jährige Fahrzeughalterin aus Burgau konnte ihr 26-jähriger Freund aus dem Bereich Burgau als zweites Opfer festgestellt werden. Zum Unfallhergang gibt es keine Zeugen. Das Fahrzeug ist aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum geprallt.

Die Feuerwehren aus Röfingen, Roßhaupten und Burgau löschten, sperrten die B10 komplett, kümmerten sich um die Bergung des Fahrzeugs und der Verunglückten. Der Rettungsdienst des BRK und die Polizei waren ebenfalls im Einsatz.

[wowslider id="155"]

Werbung auf BSAktuell

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.