Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Zwei Rehe bei Wildunfällen getötet

Im Bereich der Polizeiinspektion Günzburg kam es zu zwei Wildunfällen, bei dem das Reh jeweils getötet wurde.

Am 23.10.2017, gegen 22.10 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Pkw-Fahrer in Günzburg die Lochfelbenstraße in Fahrtichtung Heidenheimer Straße als ihm ein Reh in die Front seines Fahrzeuges sprang. Das Tier wurde bei dem Zusammenprall getötet. Der Sachschaden am Pkw beträgt etwa 1.000 Euro.

Ein 24-jähriger Autofahrer befuhr am 24.10.2017, 02.25 Uhr, die B 16 von Ichenhausen in Fahrtrichtung Ellzee. Kurz vor der „Schönhalde“ lief ihm ein Reh in die rechte Fahrzeugseite. Auch hier wurde das Reh getötet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.