Landkreis GünzburgRegionalnachrichten

Zwei Unfälle in Thannhausen und Krumbach fordern Sachschaden

Die Streifen der Polizeiinspektion Krumbach nahmen am gestrigen 23.10.2020 in Thannhausen und in Krumbach zwei Verkehrsunfälle auf, bei denen es bei Sachschaden blieb.

Falsch vermutet
Am Freitag, gegen 07.05 Uhr, ereignete sich auf der Edmund-Zimmermann-Straße in Thannhausen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von etwa 4.000 Euro. Ein 45-jähriger Fahrer eines Kleintransporters wollte von einem Parkplatz kommend auf die Edmund-Zimmermann-Straße einfahren. Er meinte, dass ihn ein auf der Edmund-Zimmermann-Straße fahrender 38-jähriger Pkw-Lenker ausfahren lässt. Der Pkw-Lenker aber fuhr nur langsam an die vor der Ampel wartende Fahrzeugschlange heran. Der Kleintransporter stieß mit der Front in die rechte Seite des Pkw. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

Kollision nach Vorfahrtsverstoß
Am selben Tag, gegen 13.00 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Jochnerstraße/Nattenhauser Straße in Krumbach ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von geschätzten 4.000 Euro. Eine 58-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Jochnerstraße kommend auf die Nattenhauser Straße einfahren und übersah dabei einen von links auf der vorfahrtsberechtigten Nattenhauser Straße kommenden Pkw eines 26-Jährigen. Die 58-jährige Frau stieß mit der Front ihres Pkw in die rechte Heckseite des vorfahrtsberechtigten Pkw. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.