Landkreis HeidenheimRegionalnachrichten

Giengen: Trotz Alarmanlage fand Einbrecher Bargeld

Schnell flüchten musste ein Unbekannter am Freitagfrüh, 20.07.2018, in Giengen.
Gegen 04.00 Uhr löste der Alarm an dem Gebäude in der Bahnhofstraße aus. Die alarmierten Einsatzkräfte fuhren zu der Gaststätte. Dort stellten sie fest, dass ein Unbekannter eine Tür aufgebrochen hat und ins Innere gegangen ist. Bei seiner Suche nach Brauchbarem wühlte er auch in Schränken und Schubläden. Der Einbrecher fand Bargeld und flüchtete damit noch vor dem Eintreffen der Polizei. Seine Spuren blieben am Tatort. Sie geben den Ermittlern vom Polizeirevier Giengen (Telefon 07322/96530) Hinweise auf den Täter.

Die Polizei weist darauf hin, dass man sich gegen Einbruch schützen kann. Mechanische Sicherungen sollten bei der Sicherungsplanung an erster Stelle stehen. Sie sind die wesentliche Voraussetzung für einen wirksamen Einbruchschutz. Einbruchsmeldeanlagen bieten einen wichtigen zusätzlichen Schutz. Für Einbrecher wird das Risiko, nach einem Alarm entdeckt zu werden, dadurch wesentlich erhöht. Darüber hinaus hat für manche Täter schon das Vorhandensein einer Alarmanlage eine abschreckende Wirkung. Über Sicherungstechnik informieren die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen sowie die Broschüren der Polizei. Diese Broschüren gibt es auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.