Landkreis HeidenheimRegionalnachrichten

Herbrechtingen: Autofahrer lässt verletztes Kind zurück

Ein Audifahrer verursachte am 16.07.2019 in Herbrechtingen einen Unfall, bei dem sich ein Kind verletzte, und fuhr anschließend einfach davon.
Kurz vor 16.00 Uhr war ein Audi in der Langen Straße unterwegs. Der Pkw-Lenker fuhr in den Kreisverkehr mit der Berliner Straße. Dass dort ein Radler unterwegs war, hatte der Autofahrer nicht beachtet: Er stieß gegen das Hinterrad. Der Radfahrer stürzte. Den Audifahrer kümmerte das wenig: Er ließ das verletzte Kind zurück und flüchtete. Einen Rettungswagen hatte der Elfjährige nicht benötigt.

Der Unfallverursacher soll mit einem schwarzen Audi – möglicherweise einem A3 – unterwegs gewesen sein. An dem Fahrzeug soll ein neon-grüner Heckspoiler befestigt sein. Die Heidenheimer Verkehrspolizei, Telefon 07321/97520, hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Unfallverursacher.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.