Landkreis HeidenheimRegionalnachrichten

Lagerfeuer angezündet und durchfahrende Züge beworfen

Am 12.08.2016, gegen 20.00 Uhr, wurden Polizeistreifen des Heidenheimer Revieres zum Parkhaus nahe des Bahnhofes gerufen.
Etwa zehn Jugendliche hatten dort beim stillgelegten Gleisbett ein Feuer gemacht. Im Übermut warfen sie mit zum Teil faustgroßen Steinen auf durchfahrende Züge. Die Streifen konnten einen 15- und einen 17-Jährigen festnehmen, später aber den Eltern übergeben.  Die Bundespolizei führt die weiteren Ermittlungen. Zu Schäden an Bahneigentum ist derzeit nichts bekannt.

Ob die Jugendlichen die Kosten für den Einsatz von zehn Feuerwehrmännern einschließlich ihrer zwei Fahrzeuge übernehmen müssen, wird noch geprüft.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.