Landkreis HeidenheimRegionalnachrichten

Stark betrunkene Frau beschäftigt Rettungskräfte

Mehrmals musste der Rettungsdienst zu einer stark betrunkenen Frau am 16.10.2020 in Nattheim, Kreis Heidenheim, anrücken. Sie wurde schließlich von der Polizei angezeigt.
Am Freitag, gegen 20.00 Uhr, verständigte eine polizeibekannte Frau in der Schulstraße wegen einem medizinischen Notfall die Rettungsleitstelle in Aalen. Beim Eintreffen des Rettungswagens lag die 55-jährige auf dem Boden. Zur Untersuchung wurde sie auf das Sofa gesetzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 3,5 Promille. Einen Transport ins Krankenhaus lehnte die Frau ab und wollte zu Bett gehen.

Kurz nachdem die Rettungskräfte gegangen waren, wählte die Frau gegen 20.45 Uhr erneut den Notruf und bat um einen Transport in eine Klinik. Diesmal saß die Anruferin beim Eintreffen der Rettungskräfte auf dem Sofa und teilte den Helfern mit, dass der Anruf ein Scherz gewesen sei und sie keine medizinische Hilfe brauche. Als die Sanitäter die Wohnung verlassen wollten, drohte die Dame an, sich die Pulsadern aufzuschneiden.

Das abendliche Entertainmentprogramm endete dann in der Klinik. Außerdem wird die Frau wegen Notrufmissbrauch zur Anzeige gebracht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.