Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

13-Jähriger wirft eine Glasflasche auf fahrenden Zug

In Senden hielt sich eine Gruppe von jungen Schülern auf einer Brücke auf. Es ging wohl um eine Mutprobe, die nun teuer werden kann.
Ein 76-jähriger Passant wurde gestern, gegen 13.45 Uhr, auf eine Gruppe von Kindern aufmerksam, die sich verdächtig auf der Fußgängerbrücke in der Borsigstraße verhielt. Schließlich sah er, wie ein 13-Jähriger eine Glasflasche auf den unter der Brücke fahrenden Zug warf. Der resolute 76-Jährige hielt die sechs Schüler im Alter von 11 bis 14 Jahren bis zum Eintreffen der Polizeistreife fest. Auf Vorhalt gab der 13-Jährige zu, dass es sich aus seiner Sicht um eine Mutprobe handelte. Die 0,7 Liter Glasflasche zersprang auf dem Dach des Zuges.

Die Augsburger Bundespolizei wird den Vorfall weiter bearbeiten und klären, ob an dem Zug ein Sachschaden entstanden ist. Durch die Sendener Polizei werden die jeweiligen Eltern über den Vorfall genauso verständigt, wie das Jugendamt des Landkreises Neu-Ulm.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.