Landkreis Neu-UlmNews Autobahn A7Regionalnachrichten

Altenstadt/A7: Unfall durch Pkw-Gespann – Polizei stoppt Unfallflüchtigen

Ein Pkw mit Anhänger kollidierte auf der Autobahn 7 bei Altenstadt mit anderem Auto im Baustellenbereich und flüchtete mit weit überhöhter Geschwindigkeit.

Gestern Morgen, 21.07.2021, gegen 08.00 Uhr war ein 57-jähriger Mann mit seinem Pkw-Anhänger-Gespann auf der A7 in Richtung Füssen unterwegs. Er befuhr den derzeitigen Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Illertissen und Altenstadt und touchierte dabei, auf dem linken Fahrstreifen fahrend, einen versetzt vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Pkw eines 51-Jährigen. Wer von beiden die Ursache setzte, konnte bei der anschließenden Unfallaufnahme nicht geklärt werden. Nach der Kollision, bei der ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstanden war, setzten beide Beteiligten ihre Fahrt fort, wobei der 57-jährige am Ende der Baustelle mit seinem Gespann stark beschleunigte und offensichtlich mit weit überhöhter Geschwindigkeit davonfuhr.

Nachdem der 51-jährige Pkw-Lenker, welcher versuchte, dem Gespann zu folgen, den Vorgang über Notruf mitteilte, fahndete eine Streife der Autobahnpolizei Memmingen nach den Fahrzeugen. Die Beamten sichteten die Beteiligten auf Höhe Memmingen und führten bei der Nachfahrt eine Geschwindigkeitsmessung durch. Hierbei stellten sie fest, dass der 57-Jährige statt den erlaubten 80 km/h im Durchschnitt mit 144 km/h unterwegs war. Anschließend hielten die Beamten die Parteien an und nahmen den Sachverhalt auf.

Der Lenker des Pkw-Anhänger-Gespanns muss sich nun unter anderem wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.