Landkreis Neu-UlmTOP-Nachrichten

Altenstadt: Rettungshubschrauber und Feuerwehr nach Unfall im Einsatz

Am 28.04.2017 kam es bei Altenstadt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein sich ein Autofahrer schwere Verletzungen und zwei weitere leichte Verletzungen zuzogen.
In den Nachmittagsstunden wollte ein 77-Jähriger mit seinem PKW-Ford, von der ST 2031 nach links in Richtung Herrenstetten abbiegen. Von Altenstadt näherte sich ein 40-Jähriger mit seinem PKW-VW, der geradeaus in Richtung Illertissen unterwegs war. Dieser wurde vom 77-Jährigen übersehen. Beim Abbiegevorgang kam es deshalb zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Ford wurde durch den Aufprall um 180 Grad gedreht und blieb auf der Abbiegespur stehen. Der VW wurde, aus Sicht seines Fahrers, nach rechts in den dortigen Acker geschleudert.

Der 40-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Ulm geflogen. Der Unfallverursacher und seine 72-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Pkws sind nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf insgesamt etwa 12.200 Euro.

Neben Polizei, Rettungsdienst und Rettungshubschrauber, war die Freiwillige Feuerwehr Jedesheim im Einsatz, welche sich um die Sperrung der Unfallstelle und Umleitung des Verkehrs kümmerte.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.