Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Bei Nässe zu schnell: Unfälle auf der B28 und der A8 im Kreis Neu-Ulm

Am gestrigen 13.05.2022 ereigneten sich auf der Bundesstraße 28 bei Neu-Ulm und der Autobahn 8 bei Elchingen Verkehrsunfälle auf nasser Fahrbahn. Hierbei entstanden 5-stellige Sachschaden.

Kontrolle auf der B28 verloren
Am Freitagvormittag kam es auf der B28 bei Neu-Ulm, in Richtung Senden zu einem Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer kam aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, prallte daraufhin zunächst gegen die rechte Außenschutzplanke und schleuderte von dort zurück auf die Fahrbahn, wo es anschließend zu einer Kollision mit einem nachfolgenden Pkw kam. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, die 66-jährige Fahrerin des nachfolgenden Pkw blieb unverletzt. An den Fahrzeugen und der Schutzplanke entstand ein Gesamtschaden von etwa 25.750 Euro. Die Feuerwehren Neu-Ulm und Pfuhl waren zur Absicherung eingesetzt.

Ebenfalls am Freitagvormittag, auf der A 8 in Richtung Stuttgart im Bereich Elchingen, verlor der 54-jährige Fahrer eines Pkw auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug drehte sich und kollidierte anschließend frontal mit der Leitplanke. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt, der Lenker, der den Unfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verursacht hat, sowie seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Die Streifen der Autobahnpolizei Günzburg kümmerten sich um die Aufnahme der beiden Unfälle.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.