Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Erinnerungslücke statt Pkw-Diebstahl in Neu-Ulm – Kosten drohen

Am vergangenen Freitag, 21.01.2022, erstattete ein 48-jähriger Mann Anzeige bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm. Grund dafür war der Diebstahl seines Pkw aus dessen Garage in Pfuhl.
Vor Ort konnten die aufnehmenden Beamten keine Aufbruchspuren an der Garage feststellen. Die weiteren Ermittlungen führte das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Neu-Ulm. Am gestrigen Dienstag, 25.01.2022, nach der „Tat“ erhielt die Kriminalpolizei Neu-Ulm einen Anruf vom Vater des vermeintlichen Opfers. Dieser gab an, dass sein Sohn am vergangenen Donnerstag sein eigenes Auto aufgrund eines Schadens in eine Werkstatt gefahren hat und es bereits am nächsten Tag hätte abholen sollen. Nachdem die Abholung bis Dienstag ausblieb und der Sohn telefonisch nicht erreichbar war, informierte die Werkstatt den dort bekannten Vater des 48-Jährigen. Daran, dass er selbst sein Fahrzeug bei der Werkstatt abgegeben hatte, konnte sich der Sohn wohl nicht mehr erinnern und ging davon aus, dass sein Auto gestohlen wurde. Nun prüft die Staatsanwaltschaft, ob sich der 48-Jährige des Vortäuschens einer Straftat strafbar gemacht haben könnte. Ebenfalls wird seitens der Polizei die Erstattung der Einsatz- und Ermittlungskosten geprüft.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.