Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Falsche Polizeibeamte: Versuchter Trickbetrug in zwei Fällen in Senden

Am Dienstag, den 30.11.2021, versuchten Betrüger, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgaben, an das Geld ihrer Opfer in Senden zu kommen.

Gegen 18.30 Uhr rief ein Mann bei einer 86-jährigen Frau in Senden an und gab sich als Polizeibeamter der Polizei Weißenhorn aus. Er erzählte der Frau, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und zwei Täter festgenommen worden wären. Nun sei die Wohnung der Frau gefährdet. Die Angerufene blieb jedoch skeptisch und fragte wiederholt nach einer Rückrufnummer, worauf der Täter das Gespräch beendete. Die Frau verständigte daraufhin die Polizei.

Ebenfalls in Senden rief gegen 19.40 Uhr ein Unbekannter bei einer 59-jährigen Frau an und gab sich als Polizeibeamter aus. Er gab ebenfalls vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sein soll und forderte die Dame auf, nachzusehen, ob ihre Haustüre verschlossen ist. Noch bevor der Anrufer Fragen nach Geld oder Wertgegenständen stellen konnte, wurde der Anruf beendet, so dass kein Schaden entstanden ist.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.