Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Geschwindigkeitsmessung in Neu-Ulm: Teilweise viel zu schnell unterwegs

Am Dienstag, 17.10.2017, in den Nachmittagsstunden, fand eine Geschwindigkeitsmessung in Neu-Ulm, Europastraße, in Höhe Max-Eyth-Straße, statt.
Die Bilanz weist über 70 Verkehrsteilnehmer aus, die mit einem Verwarnungsgeld bedacht werden. 20 Weitere können sich auf eine Anzeige und Punkte in Flensburg einstellen. Davon wiederum rasten fünf

Pkw-Fahrer mit über 100 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h durch die Stadt und neben einer Geldbuße in Höhe von mindestens 160 Euro müssen diese auch mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Den „traurigen Rekordhalter“ mit über 150 km/h erwartet sogar ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.