Landkreis Neu-UlmTOP-Nachrichten

Fahranfänger übt sich als Raser: Mit teuren Folgen

Einen „Raser“ erwischten Beamte der Polizei am 12.03.2017 in Illertissen innerorts. Dieser wird nun angezeigt, was erhebliche Folgen haben wird.
Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung mittels Laserhandmessgerät erwischten die Beamten den jungen Mann am vergangenen Sonntag gegen 17 Uhr. Er wurde innerorts mit einer Geschwindigkeit von 111 km/h erwischt – obwohl als absolute Höchstgeschwindigkeit 50 km/h erlaubt waren. Somit war er 61 km/h zu schnell unterwegs.

Den 18-jährigen Autofahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige; diese wird ein Bußgeld von mindestens 480 Euro und ein Fahrverbot von drei Monaten nach sich ziehen. Erschwerend kommt hinzu, dass sich der junge Mann noch in der sogenannten „Probezeit“ befindet. Das bedeutet für ihn zusätzlich die Auferlegung eines Aufbauseminars durch die Fahrerlaubnisbehörde, was ebenfalls mehrere hundert Euro kosten wird. Zusätzlich wird die bestehende Probezeit um zwei Jahre verlängert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.