Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Kreis Neu-Ulm: Vereinzelte Verstöße gegen geltende Corona-Regeln

Im Landkreis Neu-Ulm, stellten die Streifen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Weißenhorn und Illertissen auch am 16.01. und 17.01.2021 mehrere Verstöße gegen die Corona-Regeln fest.

Anzeigen wegen gemeinsamer Geburtstagsfeier in Hegelhofen
In der Nacht auf Sonntag, den 17.01.2021, kurz vor 03.00 Uhr, wurden von einer Polizeistreife der Polizei Weißenhorn drei männliche Personen zu Fuß in der Günzburger Straße festgestellt und einer Polizeikontrolle unterzogen. Da einer von ihnen Geburtstag hatte, feierten sie gemeinsam Geburtstag und waren alle alkoholisiert. Da dies einen Verstoß gegen die Ausgangssperre von 21.00 – 05.00 Uhr darstellt, erwartet die drei Männer nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit einem Bußgeld von je 500 Euro.

Teurer Zigarettenkauf in Weißenhorn
Bereits gegen 01.00 Uhr konnte ebenfalls ein Fußgänger von einer Polizeistreife der Polizei Weißenhorn in der Ulmer Straße angetroffen werden. Er war mitten in der Nacht unterwegs um sich Zigaretten zu kaufen. Auch dies stellt einen Verstoß gegen die derzeit geltende Ausgangsperre dar. Der 44-jährige Mann muss nun ebenfalls mit einer Anzeige und einem Bußgeld von 500 Euro rechnen.

Autofahrer in Weißenhorn zu spät unterwegs
Auch schon am Samstagabend, den 16.01.2021, kurz vor 22.00 Uhr, konnte ein Pkw-Fahrer in der Herzog-Georg-Straße in Weißenhorn von einer Polizeistreife festgestellt werden, welcher gegen die Ausgangssperre verstoßen hat. Gegen den 22-jährigen jungen Mann wurde ebenfalls ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Angebliche Unwissenheit schützt vor Strafe nicht
Am frühen Samstagabend konnten durch Beamte der Polizeiinspektion Illertissen zwei Personen im Bereich des Kirchplatzes in Vöhringen festgestellt werden, die sich dort zum Konsum von diversen Alkoholika niedergelassen hatten. Auf Nachfrage gaben die beiden 21-jährigen Männer gegenüber den Beamten an, nichts von den geltenden Bestimmungen im Zusammenhang mit der Ausgangsbeschränkung und dem Alkoholverbot in der Öffentlichkeit zu wissen. Beide erwartet nun eine entsprechende Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Mehrere Verstöße auch in Neu-Ulm
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden insgesamt zehn Personen auf verschiedenen öffentlichen Wegen und Plätzen nach 21.00 Uhr angetroffen, ohne hierfür eine Ausnahme vorweisen zu können. Die Personen erwarten nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz und sie müssen mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.