Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Ludwigsfeld: 85-Jährige wird am Steuer bewusstlos

Am 01.12.2017 ereignete sich gegen 10.25 Uhr ein Verkehrsunfall in Neu-Ulm Ludwigsfeld, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden.
Den bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr eine 85-Jährige aus Neu-Ulm / Ludwigsfeld den Hengstweg in Ludwigsfeld mit ihrem Pkw und wollte daraufhin auf den Parkplätzen südlich des dortigen Einkaufszentrums einparken. Unmittelbar während des Parkvorganges verlor die Pkw-Führerin daraufhin aus bislang unbekannten medizinischen Gründen das Bewusstsein. Da der Fuß der Fahrzeuglenkerin weiter auf dem Gaspedal verblieb, fuhr der Pkw unkontrolliert weiter und prallte mit der Fahrzeugfront zunächst gegen die dortige Fassade der Sparkassenfiliale. Durch diesen leichteren Aufprall wurde das Fahrzeug nach rechts umgeleitet und erfasste eine sich dort befindliche 82-jährige Fußgängerin. Daraufhin kam die Pkw-Lenkerin wieder zu Bewusstsein und lenkte das Fahrzeug schlagartig rechtsseitig von der Fußgängerin weg. Dabei überfuhr sie eine Grünfläche und kam, nachdem sie mit einem dortig geparkten Pkw frontal kollidierte, schließlich zum Stillstand.

Die Fahrzeugführerin sowie die Fußgängerin wurden leicht verletzt, durch den herbeigerufenen Rettungsdienst versorgt, und anschließend in umliegende Krankenhäuser verbracht. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Schaden an der Gebäudefassade wird auf 500 Euro – der Schaden am geparkten Pkw auf 1.000 Euro geschätzt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte an der Unfallörtlichkeit reger Besucherverkehr.

Durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen die Unfallverursacherin eingeleitet. Weiter wird die Führerscheinbehörde zeitnah vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Dies insbesondere zur Prüfung der Eignung der Verkehrsteilnehmerin zum weiteren Führen von Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.