Gemeinden & LandratsämterLandkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Ludwigsfeld: Eheleute Neumann feiern 60. Hochzeitstag

Jede Menge zu feiern gab es am 16.05.2018 im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld. Erika und Siegfried Neumann hatten ihren 60. Hochzeitstag.
Rosl Schäufele, Neu-Ulms dritte Bürgermeisterin, kam zum Gratulieren vorbei und überbrachte Blumen sowie die besten Glückwünsche der Stadt.

Ein besonderes Schicksal hat Erika und Siegfried Neumann zusammengeführt. Beide sind nur wenige Kilometer voneinander entfernt in Rumänien, in der heutigen Ukraine, geboren. Und beide Familien sind nach der Vertreibung im Krieg nach Deutschland gekommen und haben hier ihre neue Heimat gefunden. So kam es, dass sich Erika und Siegfried Neumann in Hanau in der Nähe von Frankfurt am Main kennen – und auch lieben gelernt haben. Am 16. Mai 1958 wurde standesamtlich geheiratet und tags darauf läuteten die Hochzeitsglocken. Die Eheleute haben zunächst bei den Eltern von Siegfried Neumann in der Neu-Ulmer Friedensstraße gewohnt und wenig später dann in einer Wohnung in Offenhausen. Seit Anfang der 80er Jahre haben die Neumanns in Ludwigsfeld ein kleines Häuschen mit einem großen Garten und fühlen sich hier sehr wohl. „Unser Garten mit den selber gepflanzten Obstbäumen und den eigenen Tomaten, das ist immer noch meine große Leidenschaft“, erzählt Siegfried Neumann. Er hat 40 Jahre lang als Dreher und Vorarbeiter bei Kässbohrer gearbeitet. Erika Neumann kümmerte sich immer mit Liebe und Hingabe um Familie und Haushalt und tut das noch heute. Die Neumanns haben drei Söhne und inzwischen vier Enkelkinder. „Familie ist für uns das Allerwichtigste“, erzählt Erika Neumann. Am Wochenende soll die diamantene Hochzeit dann auch zusammen mit der ganzen Familie gefeiert werden.

Auf einen Moment freuen sich die Neumanns ganz besonders: Zur Bekräftigung ihrer Liebe werden sie sich in der Kirche zum zweiten Mal das Ja-Wort geben.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.