Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: 18-Jähriger fügt 19-Jährigem lebensgefährliche Verletzungen zu

Versuchtes Tötungsdelikt

Am gestrigen späten Samstagabend, 23.07.2022, kam es in Neu-Ulm zu einem tätlichen Angriff auf einen 19-jährigen Mann, wobei dieser lebensgefährlich verletzt wurde.
Der Angriff fand mit einem scharfen Gegenstand statt. Der junge Mann konnte nur durch eine Notoperation im Krankenhaus gerettet werden. Aufgrund umfangreicher Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen konnte noch im Laufe der Nacht ein 18-jähriger Iraner in Neu-Ulm festgenommen werden. Gegen den 18-Jährigen besteht der dringende Tatverdacht des versuchten Totschlags sowie der gefährlichen Körperverletzung. Die eingeschaltete Staatsanwaltschaft Memmingen beantragte Haftbefehl gegen den 18-Jährigen. Er wurde am heutigen Sonntagmittag beim zuständigen Amtsgericht in Memmingen vorgeführt. Der Haftrichter erließ den beantragten Haftbefehl und der 18-Jährige wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen werden, unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Memmingen, von der Kriminalpolizei Neu-Ulm geführt.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.