Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: 4 Fahrzeuge in 2 Unfällen auf der Reuttier Straße verwickelt

Auf der Reuttier Straße in Neu-Ulm ereigneten sich am 25.09.2020 zwei Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren und eine Person verletzt wurde.

Am Freitagmorgen ereignete sich im Berufsverkehr ein Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer wollte von der Reuttier Straße, im Berufsverkehr, aus südlicher Richtung kommend, nach links in die Bahnhofstraße einbiegen und übersah hierbei den Pkw einer entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten 31-Jährigen. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Trotz Auslösen der Airbags in beiden Fahrzeugen blieben die Fahrzeugführer unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro.

Freitagnachmittag dann, kurz nach 14.00 Uhr, kam es auf der Reuttier Straße zu einem Frontalzusammenstoß mit einer leicht verletzten Person. Eine 24-jährige Fahrzeugführerin wollte von der Industriestraße, nach links auf die Reuttier Straße einbiegen und übersah hierbei den von rechts kommenden, sich auf der Vorfahrtsstraße befindlichen, Pkw eines 59-Jährigen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Der 59-jährige Pkw-Führer klagte in Folge des Unfalls über Schmerzen und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Entfernung der Fahrzeuge kam es im Innenstadtbereich kurzzeitig zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.