Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: 58-Jähriger quetscht sich bei Betriebsunfall die Hand

In der Nacht auf Dienstag, den 04.05.2021, kam es in einer Firmenhalle in der Junkerstraße zu einem Betriebsunfall.
Ein 54-jähriger Angestellter ließ sich von seinem 58-jährigen Arbeitskollegen auf einer Hebebühne nach oben fahren, da er ein Gerüst säubern wollte. Der 54-Jährige geriet dabei mit der Hand zwischen Hebebühne und Gerüst und wurde hierbei gequetscht. Der Mann musste zur Behandlung seiner Verletzung in eine Klinik gebracht werden.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.