Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: An falschen Klempner geraten

Auf Grund eines Rohrschadens beauftragte ein 59-Jähriger aus Neu-Ulm Burlafingen einen angeblichen Sanitärbetreib mit der Reparatur seines Wasserrohres.
Hierzu nutzte er die Hotline Nummer eines angeblichen Sanitärbetriebes aus dem Internet. Bei der angegebenen Rufnummer handelte es sich um eine Mobilfunknummer. Einige Zeit nach dieser Beauftragung erschien daraufhin auch ein angeblicher Monteur beim Auftraggeber und nahm den Schaden auf. Er gab dabei vor, Material für die Reparatur besorgen zu müssen und kassierte die angeblichen Materialkosten dafür im Voraus. Nachdem das Geld, insgesamt 150 Euro, übergeben wurde, verließ der Monteur die Örtlichkeit und gab an, unmittelbar nach Besorgung des Materials, spätestens nach einer dreiviertel Stunde, zurückzukehren. Da dieser jedoch bis zum Abend nicht zurückkehrte und auch die Hotline nicht mehr erreichbar war, verständigte der Geschädigte die Polizei. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat hierzu die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.