Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichtenTOP-Nachrichten

Neu-Ulm/B10: Schwerer Unfall fordert drei beschädigte Fahrzeuge und vier Verletzte

Am Donnerstag, 22.08.2019, gegen 17.30 Uhr, musste der Verkehr auf der Bundesstraße zwischen Neu-Ulm und der Autobahn 7 für zwei Stunden gesperrt werden.
Etwa einen Kilometer nach Ortsende Neu-Ulm in Richtung Nersingen geriet aus bisher unbekannten Gründen ein 38-jähriger Mann mit seinem Pkw nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Pkw eines 20-jährigen Auszubildenden aus Pfaffenhofen zusammen. Der entgegenkommende Pkw wurde von der Fahrbahn geschleudert und kam auf der Beifahrerseite im Grünstreifen zum Liegen. Das Fahrzeug des Unfallverursachers drehte sich durch den Aufprall auf der Fahrbahn und stieß noch mit einem weiteren entgegenkommenden Lkw-Kleintransporter zusammen.

Der Auszubildende wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass er stationär im Bundeswehrkrankenhaus in Ulm versorgt werden musste. Sein ebenfalls 20-jähriger Mitfahrer wurde mit leichten Verletzungen zu einer Neu-Ulmer Klinik gebracht. Der Unfallverursacher und sein 38-jähriger Beifahrer erlitten mittelschwere bzw. leichte Verletzungen, die ebenfalls in einer Neu-Ulmer Klinik versorgt wurden. Die beiden Insassen des Kleintransporters blieben unverletzt.

Alle beteiligten Fahrzeuge wurden durch den Unfall totalbeschädigt. Der wirtschaftliche Schaden wird auf etwa 43.000 Euro geschätzt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.