Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm/B10: Teils viel zu schnell gefahren – fünf Fahrverbote

Gestern, am 09.09.2019, in den frühen Abendstunden, fand eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 10, im Bereich Dreieck Neu-Ulm in Fahrtrichtung Ulm statt.
Die Bilanz weist 65 Verkehrsteilnehmer aus, die mit einer Anzeige und Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg rechnen müssen. Davon wiederum rasten vier Pkw-Fahrer mit weit über 110 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Neben einer Geldbuße in Höhe von 160 Euro müssen diese auch mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Den traurigen Spitzenreiter mit einer gemessenen Geschwindigkeit von fast 150 km/h erwartet ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.