Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm/B28: Tier ausgewichen und Unfall verursacht

Alle drei Insassen eines Autos wurden nach einem Unfall auf der Bundesstraße 28 bei Neu-Ulm am Dienstagabend, den 27.04.2021, gegen 23.15 Uhr verletzt.
Zu dem Verkehrsunfall war es gekommen, als eine 20-Jährige in Richtung Hittistetten fuhr und auf Höhe des Dreiecks Neu-Ulm einem über die Fahrbahn laufenden Kleintier, vermutlich einem Marder, ausgewichen war. Der Pkw kam dadurch ins Schleudern, drehte sich mehrfach und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach dem der Wagen gegen ein Verkehrszeichen gefahren war, blieb er an einem Brückenfundament stehen. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Neu-Ulm und Pfuhl waren an der Unfallstelle. Der rechte Fahrstreifen blieb während der Unfallaufnahme und Bergung des Autos gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei Günzburg auf etwa 5.000 Euro.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.