Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Berauschte E-Scooter-Fahrerin wehrt sich gegen Kontrolle

Am Montag um 22.35 Uhr wurde eine 37-jährige E-Scooter-Fahrerin „Im Starkfeld“ einer Verkehrskontrolle unterzogen. Diese versuchte sich an Zaun zu klammern, um nicht ins Polizeiauto einsteigen zu müssen.
Im Laufe der Kontrolle wurden Alkoholgeruch und betäubungsmittelbedingte Auffälligkeiten bei der 37-Jährigen festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Aufgrund des Alkoholwertes und dem Verdacht der Einnahme berauschender Mittel ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Die 37-Jährige hielt sich daraufhin an einem Maschendrahtzaun fest und weigerte sich, in den Streifenwagen einsteigen. Seine Finger wurden daraufhin unter Anwendung von Unmittelbarem Zwang von der Streifenbesatzung vom Zaun gelöst. Daraufhin ließ sich die Frau auf den Boden fallen. Sie musste daraufhin durch mehrere Beamte zum Fahrzeug getragen werden. Sie machte sich hierbei schwer und sperrte sich beim Hineinsetzen ins Fahrzeug. Auch hier musste der Widerstand mittels Unmittelbaren Zwang gebrochen werden. Des Weiteren beschimpfte und beleidigte sie die eingesetzten Beamten fortlaufend. An der Dienststelle angekommen musste sie durch die Beamten ins Gebäude getragen werden, da sie sich trotz mehrfacher Aufforderung weigerte, selbst hineinzugehen. Nach erfolgter Blutentnahme wurde die Dame von der Dienststelle aus entlassen.

Sie muss sich in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.