Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Betriebsunfall mit heißem Aluminium

Am gestrigen Sonntag, den 15.08.2021, um 21.15 Uhr, kam es bei einer Neu-Ulmer Metallverarbeitungsfirma in Offenhausen zu einer Verpuffung.
Ein 53-jähriger Arbeiter hatte heißes Aluminium über ein geöffnetes Rohr aus dem Schmelzofen in einen weiteren Behälter abfließen lassen. Hierbei kam es möglicherweise durch Restfeuchtigkeit im Rohr zur Verpuffung. Dem 53-Jährigen wurde bei der Explosion der Helm samt Brille vom Kopf geschleudert. Er zog sich eine kleine Brandwunde an der Stirn zu. Da der Geschädigte vermutlich noch Aluminium-Splitter in die Augen bekam, musste er in eine Ulmer Klinik gebracht werden.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.