Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Betrugsversuche mit falschen Mitangeboten

Wie am 06.04.2021, der Polizeiinspektion Neu-Ulm unabhängig voneinander angezeigt wurde, kam es in den vergangenen zwei Tagen zu jeweils einem Betrugsversuch durch falsche Mietangebote.

Ein 33-Jähriger stieß im Internet auf ein Inserat, in welchem eine Wohnung in Neu-Ulm zur Miete angeboten wurde. Nach Kontaktaufnahme sollte er zunächst 1.500 Euro zur Schlüsselübergabe überweisen. Da ihm dies verdächtig vorkam, brach er den Kontakt ab und es kam nicht zur Überweisung des Betrages.

Auch eine 39-Jährige suchte im Internet nach einem Wohnungsmietangebot. Hierbei stieß sie auf ein Inserat in welchem ein Wohnhaus in Hausen bei Neu-Ulm angeboten wurde. Auch sie sollte vor Schlüsselübergabe einen Betrag überweisen. Zu einem weiteren Kontakt kam es dabei jedoch nicht, da auch diese Interessentin die Betrugsmasche erkannte und den Kontakt abbrach. Sie konnte noch recherchieren, dass das Haus bereits 2015 zur Miete angeboten wurde. Das damalige Inserat wurde jedoch nicht gelöscht. Die damaligen Lichtbilder wurden in dem nun geschalteten Inserat verwendet. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat die Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen. Die Inserate sind zwischenzeitlich gelöscht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.