Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Betrunkene verursachen Unfälle und flüchten

In der Nacht von auf Samstag ereigneten sich drei Unfälle in Neu-Ulm. Bei jedem Unfall kam es zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol und anschließend flüchteten die Unfallverursacher.

Der erste Unfall ereignete sich in der Schwabenstraße. Dort fuhr ein 34-jähriger Pkw-Fahrer stark betrunken los und kollidierte kurz darauf mit einem geparkten Pkw. Eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm konnte den Fahrer unmittelbar nach dem Unfall anhalten und kontrollieren.

Der nächste Unfall geschah in der Augsburger Straße. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer versuchte mit seinem Pkw rückwärts einzuparken. Vermutlich auf Grund der Alkoholisierung stieß er mit einem geparkten Pkw zusammen. Ein Zeuge konnte den Unfall beobachten, woraufhin die Polizei verständigt wurde. Letztlich konnte der Fahrer durch eine Streife zuhause angetroffenen werden.

Zu einem weiteren Unfall kam es im Gerberweg. Ein 50-jähriger betrunkener Radfahrer fuhr mit seinem Fahrrad gegen zwei geparkte Pkw, woraufhin er zu Boden stürzte. Ein Zeuge konnte auch hier den Unfall beobachten. Der Fahrradfahrer versuchte nach dem Unfall noch weiterzufahren. Der Halter von einem der geschädigten Pkw kam hinzu und konnte den Fahrradfahrer an der Flucht hindern.

Gegen die Unfallverursacher wurde jeweils ein Strafverfahren eingeleitet u. a. wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol und den damit verbundenen Unfallfluchten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.