Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Entenmutter samt Nachwuchs gerettet um umgesiedelt

Polizeiarbeit auf etwas andere Art

Am 29.04.2021, gegen 17.30 Uhr, befand sich eine gegenwärtig alleinerziehende Entenmutter mit ihren neun Zöglingen in einer Notsituation.
Laut einer Bürgerin hatten sich diese zu einem Badeausflug in ein Baugrube in der Reuttier Straße / Alte Stadtgärtnerei begeben und konnten diese nun aus eigener Kraft nicht mehr verlassen. Nach vorheriger Rücksprache mit dem örtlich zuständigen Jagdpächter, konnten die Entenküken mühselig in dem unwegsamen Terrain der Baustelle durch eine Streifenbesatzung und mit Hilfe eines herbeigeeilten Bürgers eingefangen werden. Fußläufig und für die besorgte Mutter wahrnehmbar, wurde diese an ein adäquates Gewässer umgesiedelt und somit in Sicherheit gebracht.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.