Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Falscher Bankmitarbeiter erfragt TAN-Nummer

Ein 56-Jähriger wurde am Montagnachmittag, den 01.03.2021, von einem Betrüger angerufen, der sich als Bankangestellter ausgab.
Der Geschädigte erhielt noch während des Telefongespräches eine SMS-Textnachricht mit einer Transaktionsnummer (TAN) und sollte diese dem Anrufer mitteilen. Der Geschädigte teilte dem Anrufer die TAN mit, da er dachte, dass alles seine Richtigkeit hat. Nach dem Anruf wurde der Geschädigte jedoch misstrauisch und rief die offizielle Bankhotline an. Dort erfuhr er, dass der betrügerische Anrufer mit der erlangten Transaktionsnummer eine Direktüberweisung in Höhe von 2.500 Euro von seinem Konto veranlasst hatte. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm nahm die Ermittlungen wegen Betrugs auf.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.