Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Flasche geworfen und Widerstand geleistet

Am gestrigen Freitagabend, 05.03.2021, ging bei der Polizei der Notruf eines 74-Jährigen ein. Dieser sei in der Innerstadt von Neu-Ulm von einem Unbekannten, mit einer Glasflasche beworfen worden.
Vor Ort stelle sich heraus, dass der Mann bei dem Flaschenwurf glücklicherweise nicht getroffen wurde. Als Verursacher konnte ein 20 Jahre alter Mann ausfindig gemacht werden. Dieser befand sich mit seinen beiden Freunden noch in unmittelbarer Nähe zum Tatort. Alle drei waren offenbar erheblich alkoholisiert. Als die Personalien des Täters festgestellt werden sollten, widersetzte er sich den Beamten, leistete Widerstand und beleidigte sie zudem. Auch seine Begleiter widersetzten sich den Anordnungen der Polizisten und kamen Platzverweisen nicht nach. In der Folge mussten alle drei Personen in Gewahrsam genommen werden. Gegen den Verursacher des Flaschenwurfes wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung. Im Zuge der Widerstandshandlungen wurden keine Personen verletzt.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.