Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Flucht zu Fuß endet mit Anzeige

Gleich bei mehreren Personenkontrollen stellten Beamte der Zentralen Einsatzdienste Neu-Ulm am Donnerstagabend, 02.12.2021, in Neu-Ulm illegales Rauschgift sicher.

Gegen 19.50 Uhr kontrollierte eine uniformierte Streife einen 19-Jährigen in Offenhausen. Dieser war gerade dabei, sich einen Joint zu bauen. Überrascht von den Polizisten, welche plötzlich hinter ihm standen, übergab er ihnen anstandslos den Joint. Diesen stellten die Beamten sicher.

Gegen 21.15 Uhr kontrollierten die Beamten dann einen 16-jährigen Jugendlichen sowie einen 19-jährigen Heranwachsenden im Bereich des Bahnhofes. Während die Beamten beim Jugendlichen die Kontrolle ordnungsgemäß durchführten und hierbei eine kleine Menge Marihuana sicherstellten, flüchtete der 19-Jährige zu Fuß vor den Beamten. Nach einer kurzen Verfolgung von gut 500 Meter zu Fuß holten die Polizisten den jungen Mann ein und kontrollierten ihn. Schon bei der Flucht konnten die Polizisten erkennen, wie der Flüchtende mehrere Päckchen mit Cannabis in einen Grünstreifen warf. Das weggeworfene Rauschgift stellten die Beamten sicher. Bei den drei jungen Männern durchsuchten die Einsatzkräfte im Anschluss an die Kontrollen die Wohnungen, bei welchen sie nochmals eine Kleinmenge von Cannabis fanden. Wo das verbotene Rauschgift herkommt, ermitteln die Polizeibeamten nun. Gegen alle drei leiteten sie ein Strafverfahren ein.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.