Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Gestohlene Kleidung in Unterhose versteckt

Am Samstag, 20.06.2020, teilte ein Aufmerksamer Zeuge der Polizei einen Ladendiebstahl mit. Der Zeuge saß im Außenbereich einer Bäckerei in der Neu-Ulmer Innenstadt.
Gegen 15.50 Uhr beobachtete er, wie ein Passant von einem im Außenbereich eines danebenliegenden Bekleidungsgeschäftes aufgestelltem Kleiderständer eine Short entnahm und unvermittelt weiter in Richtung Petrusplatz lief, ohne die Ware zuvor bezahlt zu haben. Der Zeuge nahm die Verfolgung auf und verständigte die Polizei. Der Ladendieb, ein 25-jähriger Asylbewerber aus Memmingen, stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Am Petrusplatz versuchte er die entwendete Short im Wert von knapp sechs Euro noch vor dem Eintreffen der Polizei in seiner Unterhose zu verstecken. Dort konnte die Tatbeute auch letztlich aufgefunden werden.

Auf Grund seiner erheblichen Alkoholisierung musste der Ladendieb in Schutzgewahrsam genommen und ausgenüchtert werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.