Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Kinder werfen Schnee und Eis von Brücke

Zu einem Vorfall, der sich am gestrigen 06.12.2020 in Neu-Ulm ereignete, sucht die Polizeiinspektion Neu-Ulm Zeugen und mögliche Geschädigte.
Am Sonntag, um 11.05 Uhr, teilte ein 29-jähriger Pkw-Fahrer der Polizeiinspektion Neu-Ulm mit, dass mehrere Kinder im Bereich zwischen Memminger Straße und Reuttier Straße auf einer Fußgängerbrücke stehen und Schneebälle und Eisplatten auf die Fahrbahn der Europastraße herunterwerfen. Bei der Überprüfung trafen die Beamten die Kinder auf der Brücke und in der näheren Umgebung nicht mehr an.

Bisher ist nicht bekannt, ob weitere Verkehrsteilnehmer von den Kindern beworfen wurden und ob es hierbei zu einer Gefährdung oder zu Beschädigungen kam. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm nahm die Ermittlungen wegen des Verdachtes des Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr auf, da aufgrund der Wetter- und Straßenverhältnisse eine Gefahr für die Fahrzeugführer durch etwaige Ausweichmanöver nicht ausgeschlossen werden konnte.

Mögliche Geschädigte oder Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.