Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Kontrahenten Faustschlag versetzt und geflüchtet

Erst kam es in Neu-Ulm am 03.03.2021 zu einer Beleidigung, welche dann in eine Körperverletzung mündete.
Am Mittwoch gegen 21.45 Uhr wurde ein 34-Jähriger auf dem Julius-Rohm-Platz am dortigen Kiosk von zwei ihm unbekannten Männern aus dem Auto heraus beleidigt. Als er ihnen erwiderte, stiegen die beiden Männer aus dem Fahrzeug aus und es kam zu einem Streitgespräch. Als der 34-Jährige das Gespräch beendete und in Richtung Memminger Straße loslief, bekam er plötzlich von einem der Männer einen Faustschlag ins Gesicht. Hierbei erlitt er einen Cut, eine Schwellung am linken Auge und eine Schürfwunde an der Wange. Die Täter flüchteten vor Eintreffen der Polizeistreifen. Die anschließende Fahndung nach ihnen blieb erfolglos. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.