Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Mann verliert Geld an Betrüger

Ein Mann aus Neu-Ulm erhielt am Montag, 04.07.2022, einen Anruf, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass er rund 50.000 Euro gewonnen habe.
Um seinen Gewinn zu erhalten, müsse er Gebühren bezahlen. Der Mann erwarb Guthabenkarten und gab deren Code telefonisch durch.

Die bislang unbekannte Täterschaft gab in dem Anruf an, dass er für die Auszahlung des vermeintlichen Gewinns mehrere hundert Euro Gebühren bezahlen müsse. Da der 48-Jährige die Geschichte anfangs glaubte, besorgte er auf Aufforderung Gutscheinkarten im Wert eines höheren dreistelligen Betrags und gab die Codes der Täterschaft per Telefon bekannt. Am Dienstag erhielt der Geschädigte einen erneuten Anruf, in welchem behauptet wurde, dass sich sein Gewinn erhöht habe und er dafür nochmals Gutscheinkarten für die Gebühren kaufen müsse. Dies lehnte der 48-Jährige jedoch ab. Auch eine durch die Täterschaft angebotene Abholung der Gebühren mittels eines Kuriers blieb aus. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die Ermittlungen wegen Betrugs übernommen.

Die Vorgehensweise der Callcenterbetrüger ist der Polizei bestens bekannt. Die Anrufer melden sich mit der freudigen Ankündigung eines Gewinns und spielen auf Gewinnspielteilnahmen der Angerufenen in der Vergangenheit an. Durch geschickte Gesprächsführung vermitteln sie, dass nur noch eine Hürde zwischen den Angerufenen und dem Gewinn steht: die vermeintlichen Gebühren, Steuern oder Notarkosten.

Die entsprechenden Gewinne existieren nicht, die Gebühren werden über anonyme Bezahlmethoden sofort transferiert – meist ins Ausland.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.