Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Marihuanageruch in Obdachlosenunterkunft

Am 2. Weihnachtsfeiertag führten Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm, gegen 20.20 Uhr, in einer Neu-Ulmer Obdachlosenunterkunft eine Überprüfung durch. Dabei rochen sie Verdächtiges.
Dort fiel den in anderer Sache anwesenden Polizeikräften auf dem Gang verdächtiger Marihuanageruch auf, der zweifelsfrei einer Wohnung zugeordnet werden konnte. Bei der Kontaktaufnahme mit dem 35-jährigen Wohnungsbesitzer räumte dieser ein, zuvor einen Joint geraucht zu haben. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten beim gebürtigen Neu-Ulmer noch Rauschmittel in geringer Menge festgestellt und beschlagnahmt werden. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Mann Besuch von zwei weiteren, haushaltsfremden Personen ohne Verwandtschaftsgrad empfangen hatte. Es wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet. Zudem erwartet alle drei Personen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.