Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Nach Badespaß vermisster Dreijähriger sorgte für Aufregung

Am Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, meldete eine 35-jährige Mutter über den Polizeinotruf ihren 3-jährigen Sohn in Neu-Ulm als vermisst.
Die Mutter befand sich zusammen mit ihrem Ehemann und dem Kind in einer Badeanstalt in der Wiblinger Straße. Beim Verlassen des Bades verloren die Eltern den 3-jährigen aus den Augen und befürchteten, dass dieser unbeaufsichtigt aus dem Bad gelangen konnte. Aufgrund der Mitteilung wurden sofort mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm zur Badeanstalt beordert.

Der Kleine war im Reich der Träume
Noch während den ersten Suchmaßnahmen konnte der 3-jährige wohlbehalten in einer der Umkleidekabinen aufgefunden werden. Dieser hat sich in eine der Umkleidekabinen hingelegt und schlief vermutlich müde vom vorangegangenen Badespaß ein. Den völlig aufgelösten Eltern fiel ein Stein vom Herzen, Eltern und Kind konnten wieder zusammengeführt werden und gemeinsam die Heimfahrt antreten.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.