Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Randalierer verletzt Sicherheitsleute in Asylunterkunft

Am Sonntagnachmittag, den 07.03.2021, randalierte ein 20-jähriger Mann in einer Asylbewerbereinrichtung ‚Im Starkfeld‘ in Neu-Ulm.
Da der Mann die Hygienevorschriften bei der Essenausgabe missachtete, war es zwischen dem Mann und den Sicherheitskräften zum Streit gekommen. Er geriet hierbei so in Rage, dass er zunächst drei Sicherheitsleute beleidigte und auch körperlich anging. Der aggressive Mann wurde daraufhin von den Sicherheitskräften zu Boden gebracht. Der Mann wehrte er sich gegen die Sicherheitskräfte durch Sperren und verletzte sich hierbei selbst am Zeh. Ein Sicherheitsmann erlitt bei der Auseinandersetzung Schürfwunden am Unterarm, ein Weiterer eine Prellung am Knie. Der 20-Jährige wurde zunächst zur Polizeiinspektion Neu-Ulm gebracht, medizinisch versorgt und nach Rücksprache mit dem diensthabenden Richter wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Gegen ihn leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung ein.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.