Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Rauchmelder löst aus – Essen angebrannt

Donnerstagnacht mussten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei wegen Brandgeruch und Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Gartenstraße in Neu-Ulm ausrücken.
Die 53-jährige Bewohnerin hatte den Topf mit Essen auf dem Herd vergessen. Aufgrund schwelender Essensreste kam es dann zur Rauchentwicklung und Auslösung des Rauchmelders. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei der 53-jährigen Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Die Verursacherin wurde vorsorglich in die Klinik gebracht und dort medizinisch untersucht. In der Wohnung entstand kein Sachschaden.

Die 53-Jährige wurde wegen der Ordnungswidrigkeit „Verhüten von Bränden“ nach dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz angezeigt. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.