Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Unfallflucht und Verstoß gegen das Durchfahrtsverbot

Am Montagmorgen, den 23.03.2020, gegen 10.30 Uhr, fuhr ein Sattelzug trotz bestehendem Durchfahrtsverbot von Neu-Ulmer Seite kommend über die Gänstorbrücke, touchierte dort die aufgestellten Begrenzungen und beschädigte mehrere Verkehrszeichen. Der Schaden an den Verkehrszeichen allein beläuft sich auf ca. 200 Euro. Der 42-jährige Fahrzeugführer fuhr dann, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, weiter, konnte aber nach sofort eingeleiteter Fahndung von einer Ulmer Polizeistreife in der Wielandstraße angehalten werden. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und dem Verstoß gegen das Durchfahrtsverbot nach der Straßenverkehrsordnung eingeleitet.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.