Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Verbrannte Pizza führt zu Feuerwehreinsatz

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei mussten am Dienstag, den 02.12.2020, um 20.10 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus in die Schützenstraße ausrücken.
Der Grund dafür war ein gemeldeter ausgelöster Feuermelder im Haus und Rauch aus einer Wohnung. Die Wohnungstür musste durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden, da die Wohnungsinhaberin auf Klopfen und Klingeln nicht reagierte. Die stark alkoholisierte 47-jährige Bewohnerin wurde in der Wohnung angetroffen. Sie hatte offensichtlich eine Pizza im Ofen vergessen. Die verbrannte Pizza führte zu starker Rauchentwicklung. Die 47-Jährige musste leicht verletzt mit Rauchgasintoxikation in die Klinik gebracht werden. Gegen sie wurde ein Bußgeldverfahren wegen der Ordnungswidrigkeit „Verhüten von Bränden“ eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.