Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Verkehrskontrollen – Drogenfund und Fahrt ohne Fahrerlaubnis

Die Autobahnpolizei Günzburg führte in Neu-Ulm Verkehrskontrollen durch, die Konsequenzen für die Fahrer nach sich ziehen.

Eine Streife der Autobahnpolizeistation Günzburg stoppte in der Nacht von Montag auf Dienstag im Bereich der Nelsonallee ein mit vier Personen besetztes Fahrzeug. Bei der Kontrolle roch es aus dem Fahrzeug deutlich nach Cannabis und alle vier Insassen hatten Anzeichen für einen vorhergehenden Drogenkonsum. Bei der Durchsuchung des Pkw unter Mithilfe eines Drogenspürhundes der Zentralen Ergänzungsdienste Neu-Ulm fanden die Beamten dann noch eine Kleinstmenge Cannabis und beschlagnahmten das Rauschgift. Ein 20-jähriger Insasse räumte ein, dass ihm die Drogen gehören, weshalb die Beamten gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz einleiteten. Bei dem 28-jährigen Fahrer des Pkw wurde aufgrund der deutlichen Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung eine Blutentnahme durchgeführt.

Im Rahmen einer Kontrolle hielt eine Streife der Autobahnpolizeistation Günzburg im Stadtgebiet Neu-Ulm am Dienstagabend kurz nach 22.00 Uhr einen rumänischen Pkw an. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Fahrer, einen 30-jährigen Mann aus Rumänien, ein Fahrverbot in Deutschland besteht. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft musste er eine Sicherheitsleistung im hohen dreistelligen Eurobereich hinterlegen. Der 30-Jährige bekommt eine Anzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbot.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.