Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Neu-Ulm: Zu schnelle Fahrt endet an Brückenpfeiler

Am Freitag, 29.07.2022, gegen 00.10 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 28 im Bereich der Überleitung zur Bundesstraße 30 zu einem Verkehrsunfall.
Ein 19-Jähriger war mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 28 in Richtung Senden unterwegs und verlor kurz nach der Überleitung zur Bundesstraße 30, aufgrund der nicht an die Straßen- und Wetterverhältnisse angepassten Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Brückenpfeiler. Der 19-Jährige blieb augenscheinlich unverletzt, wurde aber vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden am Pkw wird auf 15.000 Euro beziffert.

Bei der Unfallaufnahme wurde die Autobahnpolizei Günzburg von einer Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm unterstützt, zudem waren zur Absicherung der Unfallstelle die Feuerwehren Neu-Ulm und Pfuhl im Einsatz.

Ähnliche Artikel

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.