Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Pfaffenhofen: Kosten für angeblichen Lotterie-Gewinn – Betrugsversuch

Am 28.09.2018 wurde ein Bürger zur Mittagszeit von einem Unbekannten angerufen, dabei erfuhr er, dass er angeblich bei der „staatlichen Lotterie“ 27.000 Euro gewonnen habe.
Schon am nächsten Tag solle er Besuch von einem Notar, sowie zwei Sicherheitsleuten erhalten, welche ihm den Gewinn in Bargeld in einem Koffer aushändigen wollen. Dazu müsse er aber zunächst etwa 800 Euro an Auslagen und Gebühren übergeben. Der Angerufene schöpfte Verdacht und verständigte die Polizei.

Der Mann wurde informiert, dass diese Betrugsmasche sehr verbreitet ist und er mit weiteren Anrufen rechnen muss. Ziel der Trickbetrüger ist es, den Mann zur Bezahlung der „Gebühren“ oft auch über sogenannte PaySafe-Karten zu bewegen – seinen erwarteten Gewinn wird er aber nie erhalten.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.