Landkreis Neu-UlmTOP-Nachrichten

Rauschgiftmilieu Neu-Ulm: erneut Haftbefehl erlassen

Nachdem im Landkreis Neu-Ulm Ende April mehrere Objekte durchsucht worden sind, und Ende Mai einer der Haupttäter wegen eines Haftbefehls festgenommen wurde, sitzt nun eine zweite Person in Untersuchungshaft.

Ende April kam es zu einer Vielzahl zu Wohnungsdurchsuchungen, die sich auf monatelanger Ermittlungsarbeit einer Ermittlungsgruppe der Neu-Ulmer Polizeiinspektion und Kriminalpolizei stützten. Gegen über 20 Personen im Alter von 16 bis 28 Jahren wurden Strafverfahren eingeleitet. Auch gegen eine 36-Jährige Frau wird ermittelt, die sogar im Verdacht steht, Drogen an Minderjährige abgegeben zu haben.

Rund einen Monat später wurde durch die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Memmingen ein Untersuchungshaftbefehl gegen einen 18-jährigen Neu-Ulmer erlassen, der zwischenzeitlich vollzogen wurde. Ihm wird der Drogenhandel im Kilobereich zur Last gelegt. Der junge Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Am 02.06.2015 kam es erneut zu einer Festnahme: Auf Antrag der Memminger Staatsanwaltschaft wurde durch die Ermittlungsrichterin ein weiterer Haftbefehl ausgestellt. Diesmal gegen einen 19-jährigen Neu-Ulmer. Ihm wird Drogenhandel vorgeworfen. Er hat sich nach jetzigem Kenntnisstand über mehrere Monate hinweg einen umfangreichen Abnehmerkreis im Alter von 14 bis 20 Jahren geschaffen und diesem Kreis diverse Betäubungsmittel aktiv an. Der junge Mann, der auch selbst als Konsument eingestuft wird, befindet sich zwischenzeitlich auch in Untersuchungshaft.

Derweil gehen die Ermittlungen der Neu-Ulmer Polizei weiter. Die Beamten wollen dadurch vor allem weitere Händler und Hintermänner identifizieren.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.