Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Rinder in Meßhofen wurden nicht gestohlen

Im Fall der von einem Landwirt im Januar als gestohlen gemeldeten Rinder, ist sich die Polizei nun sicher – Die Tiere wurden nicht entwendet.
Nach umfangreichen Ermittlungen durch den Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Weißenhorn liegen jetzt verdichtende Verdachtsmomente gegen den Landwirt vor, den Diebstahl seiner zwölf Kühe (wir berichteten) nur vorgetäuscht zu haben.

Landwirt flüchtete wohl Kontrolle
Nach derzeitigem Ermittlungsstand lag die Motivation für diese falsche Anzeigenerstattung in einer bevorstehenden Kontrolle des Veterinäramtes. Bei dieser wäre der Fehlbestand aufgefallen und hätte für Nachfragen gesorgt. Grund dieser Kontrolle waren Unzulänglichkeiten in der Tierhaltung. Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen ist nun, wo die zwölf Tiere tatsächlich verblieben sind; dies konnte bislang noch nicht geklärt werden. Gegen den Landwirt wird zwischenzeitlich wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.