Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Senden: Autofahrer fährt kilometerweit auf Felge ohne Reifen

Die Polizei konnten am 19.09.2021 nach einer Mitteilung ein beschädigtes Auto in Senden feststellen und eine lange Spur verfolgen.
Am frühen Sonntagmorgen nahm ein aufmerksamer Bürger ein kratzendes Geräusch auf der Straße wahr. Er konnte dann beobachten, wie ein junger Mann mit einem Pkw vorfuhr, an dem der vordere rechte Reifen fehlte. Der Pkw fuhr auf der Metallfelge und zerkratzte den Asphalt. Als der junge Mann angesprochen wurde, wirkte er stark betrunken und lief davon. Die gerufene Polizeistreife stellte dann fest, dass der Mann schon fast zehn Kilometer weit auf der Felge gefahren sein muss – eine verlorene Radkappe, ein verlorener Reifen und eine beschädigte Leitplanke stellten die Beamten bei der Zurückverfolgung der Kratzspur fest.

Während der Unfallaufnahme am späteren Vormittag kam der vermeintliche Fahrer mit dem Taxi nach Hause gefahren. Er war immer noch stark alkoholisiert, gab aber zu, in der Nacht mit seinem Auto einen Unfall verursacht zu haben. Bei dem 23 Jahre alten Mann veranlassten die Beamten zwei Blutentnahmen. Nach einer Entscheidung der Staatsanwaltschaft stellten die Polizisten seinen Führerschein sicher. Der junge Mann hatte sich nicht verletzt. Es ist ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstanden.

Ähnliche Artikel

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.