Landkreis Neu-UlmRegionalnachrichten

Senden und Neu-Ulm: Präparierte Hundeköder im Bereich der Iller

In Senden und in Neu-Ulm wurden im am 27.02.2021 Hundeköder aufgefunden. Die jeweils zuständige Polizei sucht nach Hinweisen und Zeugen.

Würstchen in Senden entdeckt
Am 27.02.2021 wurden der Polizeistation Senden drei kleine Würstchen, welche mit Stecknadeln präpariert waren, übergeben. Diese wurden im Bereich des Illerradweges der Freudenegger Seen in Senden aufgefunden. Es gibt keine Hinweise zum Täter. Somit werden Zeugen gebeten sich unter der Telefonnummer 07307/9100-00 bei der Polizeistation Senden zu melden.

Hundeköder am Ufer der Iller in Wiblingen ausgelegt
Ebenfalls am gestrigen Samstag war gegen 11.30 Uhr ein Hundehalter am Ufer der Iller auf Höhe Wiblingen mit seinem Hund spazieren und stellte fest, dass Hundefutter ausgelegt wurde. Kurz darauf bemerkte er, dass sein Hund eine dort abgelegte Wurst fressen wollte. Geistesgegenwärtig reagierte er und konnte die Wurst aus dem Maul des Hundes entfernen. Glücklicherweise war es dem Hund noch nicht gelungen, die Wurst zu zerkauen und zu schlucken, sodass dieser nicht zu Schaden kam. Bei der späteren Begutachtung des ausgelegten Wurstköders stellte sich heraus, dass dieser mit Stecknadeln befüllt war. Die Polizei bittet Zeugen, die relevante Beobachtungen machen konnten, sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 in Verbindung zu setzen. Die Ermittlungen zum bislang unbekannten Täter wurden aufgenommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Sie können untere Nachrichten und Meldungen nur mit deaktiviertem Webeblocker lesen. Wir stellen unsere Meldungen für sie kostenfrei zur Verfügung, dann ist es nur fair, wenn wir mit Werbung uns versuchen, zu finanzieren.